Areal Neumarien Berlin

Die Geschichte des Grundstücks

Areal Berlin Neumarien

Luftaufnahme mit bereits geräumtem Teilgelände entlang des Mariendorfer Wegs (links im Bild)

BUWOG NEUMARIEN: Ein Areal mit Geschichte. Auf einem Teil des Geländes stand das ehemalige Kinderkrankenhaus Neukölln, dessen Betrieb 2005 eingestellt wurde. Auf einem anderen Teil befand sich ein ehemaliger Friedhof. Der seit den 1980er-Jahren sinkende Bedarf an Friedhofsflächen führte 2011 zum Schließungsbeschluss durch den Senat. Die letzte Bestattung auf diesem Teil des Grundstücks fand in den 1980er-Jahren statt.

Seit Entwidmung 2011 ist das Gelände nicht mehr in Benutzung und wurde 2016 von der BUWOG übernommen. Ab 2017 wurde das Grundstück beräumt und vorbereitet für die Bauarbeiten. Davor war es als eine Art Brachland weitgehend verwildert, teilweise war Müll wild abgeladen worden. Die verfallenen Restgebäude des Krankenhauses wurden abgerissen.

Glücklich Wohnen inmitten eines Gartendenkmals

Das Grundstück für BUWOG NEUMARIEN umfasst ca. 56.000 qm. Einige Elemente des Parks stehen unter Denkmalschutz. Dies wird bei der Neugestaltung entsprechend berücksichtigt. So bleiben die historische Wegeführung und gartenarchitektonische Elemente und Sichtachsen erhalten.

Hier liegt BUWOG NEUMARIEN:

Die Neugestaltung

Dank der Neugestaltung entsteht ein attraktives Wohnquartier: BUWOG NEUMARIEN. Hier baut die BUWOG rund 800 Wohnungen und eine Kita für 70 Kinder. Das Projekt bietet unterschiedliche Wohnmöglichkeiten und sorgt für ein gut gemischtes Quartier schön im Grünen.

  • Mietpreisgebundener Wohnungsbau: 147 Wohnungen
  • Mietwohnungen (frei und gefördert): 214 Wohnungen
  • Eigentumswohnungen: 440 Wohnungen

Lageplan BUWOG NEUMARIEN (09/2017)

Bauteile Neumarien Berlin

NEUMARIEN: Weitere Informationen

Zum Friedhofsentwicklungsplan des Berliner Senats gelangen Sie über DIESEN LINK. Der Plan gibt Aufschluss über die Umwidmung von  Flächen als Bauland für Neubauprojekte in Berlin.